N I K O  B A Y E R        P I C T U R E   A R T   W O R K E R   
 A W A K E N S   T H E   F O R C E

Bilder, die Kraft geben        English translation see below

 

 

Portrait Niko Bayer, Niko-Art, Picture Artwork, Künstler, Fotokünstler, zeitgenössischer Künstler, abstrakter Expressionismus, Informel, abstrakte Kunst, Bilder die Kraft geben, für Wellness und Meditation, Awakens the Force

Möchten Sie direkt zu meinen Bildern durchstarten - oder interessieren Sie sich vorab für den Macher und seinen Background? Sie lesen weiter? Gut. Dann verrate ich Ihnen, was mich antreibt, was mir wichtig ist:

Es gibt viel in unserem beruflichen und privaten Leben, was uns Kraft raubt. Stress durch unnötige Mehrarbeit, negative Nachrichten, Lärm, Aggressionen, sogar eine visuelle Umweltverschmutzung, die weder unseren Augen noch unserem Gehirn etwas Erholung gönnt.

Es hat sehr viel damit zu tun, womit wir uns beschäftigen, womit wir uns umgeben - Einrichtung, Literatur, Musik, Stimmen, auch mit Farben, Formen, mit Bildern, die wir in Büro-, Praxis-, Gastronomie, Hotels und Wohnräumen aufhängen.

     Aktivierung der schlummernden Potenziale

Das verstehe ich unter AWAKENS THE FORCE, das Erwecken der inneren Kraft, die in jedem von uns schlummert, die manchmal blockiert und eingeschlafen ist. Positive Menschen, sinnvolle Arbeit, Freude am Miteinander, konstruktives Denken und eine förderliche Umgebung machen diese Kraft wieder spürbar und nutzbar.

Der Impuls ist auch aus meinem Hauptberuf als Berater, Dozent und Coach entstanden, bei dem ich mich seit 15 Jahren damit beschäftige, wie Menschen und Manager mit ihrer Arbeitszeit und Lebensenergie umgehen - und wie man es besser machen könnte. Ich komme sowohl aus der Kreativität und Gestaltung als auch aus Bereichen der Energie und Entspannung. Die Verbindung macht es aus.

     Mit der Malerei hat es begonnen

Mit der Malerei hat es bei mir begonnen – vor allem beeinflusst von den Freiheiten des Informel, dem Reduktionismus japanischer Tuschemalerei, der Klarheit des Konstruktivismus sowie von den Abstraktionen des Expressionismus.

Für mich ist Fotografie und Bildbearbeitung ein Werkzeug wie Pinsel und Acryl. Mir ist es nicht an Wiedergabegenauigkeit eines Objektes gelegen, nicht an dokumentatorischen Aspekten, sondern an der Auflösung der Grenzen zwischen Malerei und Fotografie bzw. DigitalArt.

Bewegung in der Ruhe, Vielfalt in der Klarheit, Offenheit für individuelle Interpretationen, die Fokussierung auf das Weniger-ist-mehr-Prinzip, das Spiel mit Polaritäten, das findet sich in meinen Arbeiten zu dem Awakens-the-Force-Prinzip. Statt fixierter Zuordnungen bin ich für einen agilen Rahmen zwischen beruhigend und belebend, zwischen deutlich und zurückhaltend, zwischen einfach und vielgestaltig.

     Für tiefe Meditation oder kurzes Durchatmen

Ich wünsche dem Betrachter, dass er sich zurücklehnen kann und in den Bildern ein wenig versinken kann - für Meditation oder zum kurzen Durchatmen; mit eigenen Visualisierungen wie bei der Betrachtung eines Wolkenhimmels. In jedem Fall dominiert eine positiv-konstruktive Bildwirkung, die ein gutes Raum- und Lebensgefühl verstärkt, die eine inspirierende und aufbauende Kraft entwickelt, mit der man sich wohl fühlt.

Entdecken Sie meine Bildergalerien. Haben Sie etwas gefunden, das Ihnen gefällt? Unverbindliche Preisanfragen, Fragen zu Material und Formaten sowie Ihre Bestellungen können Sie über Order erledigen - oder Sie rufen mich an.

Viel Spaß bei dieser Entdeckungsreise in meine Bilderwelten.





Galerie A     Galerie B     Galerie C     Videos




Zuletzt hochgeladen (Klick für Zoom - Hier zur Galerie)








Pictures that give power - instead of draining power


Would you like to start right away with my pictures - or are you interested in the maker and his background? You continue reading? Good. Then I'll tell you what drives me, what's important to me:

There is so much in our professional and private lives that it robs us of our strength. Stress caused by unnecessary extra work, negative news, noise, aggressions, even a visual contamination of the environment that neither our eyes nor our brain is allowed to recover.

It has a lot to do with, what we deal with, what we surround ourselves with, literature, music, voices, also with colours, shapes, with images that we hang in offices and living rooms.

I mean images, that give us strength instead of weakness. Pictures for calming down to movement, for balancing to impulses, for relaxation to energy boost. Only you can find out how a picture affects you. A spontaneous intuitive approach often proves to be the right choice.

That's what I mean by AWAKENS THE FORCE, the awakening of the inner strength that slumbers in each one of us, which is sometimes blocked and has fallen asleep. Positive people, meaningful work, joy in living together, constructive thinking and a supportive environment make this power perceptible and usable again. I would be happy if I could support it with my pictures.

The impulse has also arisen from my main profession as a consultant, lecturer and coach, in which I have been working for 15 years on how people and managers deal with their working hours and life energy - and how to do it better.

It started with painting - influenced by the liberties of Informel, the reductionism of Japanese ink painting, the clarity of constructivism and the abstractions of Expressionism.

For me, photography and image editing is a tool like brush and acrylic. I am not interested in the reproduction accuracy of an object, not in documentary aspects, but in the development of creative possibilities.

Dynamic aspects are the most characteristic pictorial elements: it is something that is in motion, builds up, joins together, adds up to more than the individual parts in the first impression can be assumed.

The modern times with transformation through digititalisation, the disruptions of change and the dynamic aspects of agility are symbolically reflected in many of my artworks. But there's more:

Mobility in tranquility, diversity in clarity, openness to individual interpretations, focusing on the less-is-more principle, playing with polarities, that is what It find in my works.

The visual impact ranges from striking impulses to discrete accents - for living and working areas, with large-format works up to smaller space fillers, on canvas with stretcher frame, on Alubond, with art prints and wooden frames or in other format and material variants.

I wish the viewer can lean back and sink a little into the pictures - for meditation or for a short breather. In any case: a positive-constructive visual effect dominates, which reinforces a good sense of space and life, which develops an inspiring and constructive force with which one feels comfortable.

In addition to living rooms and in the office, the positive effect is also evident in waiting and meeting areas for customers, clients and patients as well as in the catering and hotel business - wherever it is a matter of setting stylish and pleasant accents, harmonising or enhancing, calming or stimulating.

Discover my picture galleries. Have you found anything you like? You can place your orders via Order-Point - or you can call me.

Have fun on this voyage into my picture worlds.


Translation by DeepL










140418

000283







Kölner Museum Leipzig, Kölner Kunstmesse, außergewöhnliches Seherlebnis, zieht den Betrachter in seinen Bann, das Unsichtbare Sichtbar machen, eine neue Ebene der Wahrnehmung zugänglich machen, ästhetische Wirkungsweise, manifestiert sich die Schönheit des Abstrakten, des Informellen, für einen Augenblick innehalten und die Möglichkeiten einer anderen Dimension denken lässt. Auch die Elemente des Zufalls, der Überraschung fließen in die Arbeiten ein. Anhand einfacher Mittel Momente des Staunens und des Neuentdeckens erwecken. Bilder um ihren ursprünglichen Charakter erweitert. Ausbalancierung der Gegensätze. Künstlerischer Schaffensprozess. Den Betrachter auf verschiedene emotionale Ebenen ansprechen und faszinieren.

Kraft geben, Energie vermitteln, aufbauen, Energie nachladen, Akku aufladen, erfrischende Wirkung, fühlt sich gut an, tut gut, Wellness, unterstützt Meditation, fördert Entspannung, Räume positiv beeinflussen, wohltuende Impulse, fördert Ruhe und Gelassenheit, fördert Aktivierung und Motivation, man fühlt sich besser. Beugt Burnout vor, gegen Burn Out, verhindert Überlastung, reduziert Stress-Level, fördert Resilienz, verbessert Leistungswillen und  Leistungsbereitschaft, man fährt sich runter, Revitalisierung, fördert Rehabilitation. Achtsamkeit entwickeln, Fokussierung verbessern, Konzentrationsfähigkeit steigern, Schlafstörungen entgegen wirken, Yoga, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Entspannungstechnik, Anregungen für Innenarchitekten, Impulse für Raum-Ausstatter. Qi Gong, Chi, das indische Prana, Archäus bzw. Spiritus Vitae nach Paracelsus, innere Spannung abbauen, Stresswirkung vermindern, wirkt sich günstig auf das Umfeld aus.

Inspirationsquellen sind für mich Gerhard Richter, K. O. Götz, Bruce Naumann, Georg Baselitz, Anselm Kiefer, Marc Chagall, Claude Monet, Wassily Kandinski, Edgar Degas, August Macke, Henri Matisse, Franz Marc, Piet Mondrian, Mark Rothko,