NIko Bayer - ArtWorker
Lifting the limits between painting and photography

Vita, Presse, Background




1983-1999

00000000=======000

Konzeption und Kreation von Kommunikations- und Gestaltungsarbeit u.a. für künstlerisch/kulturelle Institutionen (UNESCO-Baudenkmal, Stadttheater, Museen u.a.) und nationale und internationale Unternehmen

Konzeptioner und Kundenberater für Werbeagenturen sowie für Werbe- und Marketingabteilungen, auch als Marketing- und Werbeleiter auf Kundenseite



1989


Beginn der künstlerischen Arbeit (Malerei), autodidaktisch entwickelt

Ältere Arbeit von Niko Bayer, Acryl auf Holz, 90 x 90 cm


seit 1990

Dauerpräsenz in Aachener Galerie Ramrath (mit älteren Arbeiten)


Beispiel für eine meiner damaligen Arbeiten: SKATE, Collage mit Acryl auf Holz - von Niko Bayer


10 und 11/2000

Einzelausstellung in Dresdner Bank, Heilbronn


Presseartikel über Einzelausstellung von Niko Bayer in Dresdener Bank in Heilbronn


2000

Übersiedlung nach Heidelberg, Einrichtung Atelier im Hauptbahnhof


Bis heute hauptberuflich bundesweit Berater, Dozent und Coach für Hochschulen sowie renommierte Management-Akademien, Firmen und Führungskräfte - u. a. zu Themen für Kreativitätsentwicklung und Innovationsmanagement


Presseartikel über Ateliereinrichtung von Niko Bayer im Heidelberger Hauptbahnhof


01/2001

„Künstler-Webseite des Jahres 2000“ (nach eigener  Konzeption, Gestaltung und Programmierung realisiert)



2001

Veröffentlichung meines Buches „Top oder Flop?"- über Gestaltungs- und Wirkungskriterien - samt diverser Vorträge und Seminare zum Thema


Erweiterte und aktualisierte Neuauflage in Arbeit


Buchtitel von Niko Bayer - Top oder Flop? Vorher wissen, was nachher rauskommt - Pre-Test-Methodik zur Voraussage von Werbe- und Kommunikationserfolg


2003

Präsenz im Planungsbüro Schenk, Sulzfeld



06/2003

Präsenz bei „Bilder einer Ausstellung - eine getanzte Vernissage“, Groß-Zimmern



08/2004-06/2010

Dauerausstellung in Heidelberger BW-Bank



2006

Orientierung zur künstlerischen Fotografie, großformatig per Digitaldruck 


Presseartikel über Niko Bayer mit neuer Ausrichtung zur künstlerischen Fotografie - "Bilder der Kraft"


05-09/2006

Ausstellung „Wie gemalt“ (subjektive Fotografie) in Galerie Altaripa, Mannheim



Seit 09/2008

Vertretung in den USA über Living with Art gallery, Soho, New York



2009

Kunstprojekt auf Weltreise - Zwei Weltreisende und ein Fotokünstler schaffen neue Sicht auf Orte und Mythen

Presseartikel über ein Kunstprojekt auf Weltreise - mit Niko Bayer als Fotokünstler



2012

Kann man von der Kunst leben? Natürlich! Mit Schwarzbrot aus Dosen, die mit meinen Bildern dekoriert sind (für Camper, Reisende) bei Dauerbrot.de


Niko Bayer für Dauerbrot.de


ab 2014

Video-Projekte, Foto-Dokumentationen, Slide-Shows



09/2016

Konzeption und Realisation meiner neuen Webpräsenz



09/2016

Presse-Projekt "Hat die Maus den Pinsel verscheucht?"


10/2016

Übersiedlung nach Nieder-Olm (bei Mainz)







Mehr zum künstlerisch-konzeptionellen Hintergrund


Von meinem Hauptberuf als Hochschul-Dozent und Management-Trainer gibt es viele Ähnlichkeiten zu meiner nebenberuflichen Leidenschaft als Bilderschaffender:

  • Impulse vermitteln – Beruhigung oder Anregung meines Gegenübers.
  • Gewohnheiten und Routine überwinden, neue Blickwinkel anbieten.
  • Innovative Ansätze für die Vermittlung von Inhalten und Bedeutungen nutzen.
  • Aufmerksamkeit erreichen, ohne sich aufzudrängen.
  • Möglichst persönliche Ansprache erzielen, die zu Veränderungen und Entwicklungen führen kann.
  • Oder: einfach für einige Momente des Durchatmens und Loslassens sorgen - für ein gutes Gefühl.

Das passt auch zu meinem beruflichen Ursprung aus Beratung und Kreation in Werbeagenturen, mit der konzeptionell-visuellen Arbeit.

Damit sind Kunst und Kommunikation - Kreativität und Didaktik - für mich nahe verwandt, ergänzen sich, bauen sich auf, verstärken sich und passen gut zusammen. Für mich hat es sehr viel Ähnlichkeiten, eine PowerPoint-Präsentation zu einem Thema aufzubauen, gegenüber der Bildbearbeitung für eine Ausstellung.                                         

Bei meiner künstlerischen Arbeit sind eigene Fotos meist der Ausgangspunkt, die überarbeitet werden. Das Ergebnis sieht oft "wie gemalt" aus - nicht als Imitation des Gestischen, sondern als Ausschöpfung der gestalterischen Möglichkeiten - ob mit Pinsel auf der Leinwand oder mit Pen auf dem Grafiktablet. Das Ergebnis zählt.

Bilder für Wohnung oder Geschäftsräume, abstrakt oder gegenständlich, vielfarbig oder monochrom. Dezente Akzente zur Entspannung oder markante Impulse zur Anregung. Wählen Sie ihr Motiv aus. Fragen Sie mich nach Material, Format-Möglichkeiten und Preisen (limitierte Auflagen mit Zertifikat). Über Sonderwünsche bei Motiv oder Farben lässt sich reden.

Mittlerweile geben ich den Bildern nur noch Kennziffern. Bilder sollen für sich sprechen - ohne Erklärungen, ohne deutende und vorgebende Titel.


Weitere Informationen zum künstlerischen Hintergrund bei Intro - Zur Person.


Haben Sie Fragen, Wünsche oder wollen Sie Bilder bestellen? Dann geht es weiter bei Order.








0256